Leseprobe

Der Beginn des neuen Jahres ist eine gute Gelegenheit zurück zu schauen auf all das Wunderbare was uns im vergangenen wiederfahren ist und für das dankbar zu sein was wir bekommen und erreicht haben. In der Dankbarkeit liegt ein grosses Geheimnis verborgen, lerne es und es wird dich stärker machen!

 

 

Dankbarkeit

Der dritte Teil neben der Gefahr und der Freude an der Gefahr ist die Dankbarkeit. Es ist eine starke Kraft welche du dir zu Nutzen machen kannst und welche wenn du sie anwendest dazu führt, dass du ein viel glücklicheres Leben führen wirst.

Den meisten Menschen ist das nicht bewusst. Wenn jemand anderes etwas Hilfreiches für sie tut sagen sie zwar „Danke“ aber es geschieht reflexartig oder sie nehmen es kaum zur Kenntnis. Wahre Dankbarkeit aber ist ein Gefühl, man muss es tief in seinem Körper spüren.

Und was uns meist nicht bewusst ist, ist für was alles wir eigentlich dankbar sein müssen. Nicht nur für Menschen die uns direkt oder indirekt unterstützen oder unser Leben schöner machen sondern auch für glückliche Ereignisse: Du bist auf die Zugspitze geklettert und nicht heruntergefallen - das ist doch schon was? Sogar in den einfachsten und alltäglichsten Situationen und in den kleinsten Dingen können wir etwas finden wofür wir dankbar sein sollten.

Machen wir ein einfaches Gedankenspiel. Stell dir vor du fliegst von Berlin nach Buenos Aires in Argentinien. Ein Flug wie ihn hunderte von Menschen täglich unternehmen. Ganz normal! Die meisten sitzen im Flugzeug langweilen sich vielleicht das es so lange dauert, sind unzufrieden mit dem Essen oder weil man 15 min Verspätung hat. Aber wenn wir uns tatsächlich einmal überlegen wem wir es alles verdanken, dass wir bequem über tausende von Kilometern fast pünktlich an das andere Ende der Erde reisen können dann wird man auf einmal viel bescheidener.

Da sind die Stewardessen die zur Arbeit gekommen sind und sich stundenlang um das Essen und Trinken bis hin zu den sauberen Toiletten kümmern. Da sind die Piloten welche uns sicher von Start bis zum Ziel fliegen. Diese Piloten welche viele Jahre ihres Lebens hart trainiert haben damit sie das Können erreichen um ein so großes Flugzeug sicher steuern zu können. Da sind die vielen unbekannten Menschen. Die Arbeiter welche am Boden das Flugzeug warten. Die Angestellten welche das Essen und die Getränke hergestellt haben, die Bauern welche die Zutaten für das Essen wachsen haben lassen. Dann die Arbeiter welche das Flugzeug perfekt zusammengebaut haben, die Zuliefererfirmen für die Sitze, für die Schrauben mit all ihren Mitarbeitern. Dann all die Generationen an Erfindern und Piloten welche die Flugzeuge entwickelt und getestet haben. Die Menschen in den Wetterwarten und der Luftraumüberwachung und viele unendliche mehr...

Auch wir selbst, die wir hart gearbeitet haben um das Geld für den Flug zu verdienen und den Mut hatten diese Reise ins Unbekannte zu beginnen.

Aber nicht nur die menschliche Seite gibt es, auch die Natur! Wie dankbar müssen wir sein, dass wir in keinen schweren Sturm oder eine andere Katastrophe geraten, dass die Natur uns alle Rohstoffe wie Öl und Eisen gegeben hat damit diese Reise mit dem Flugzeug stattfinden kann und schließlich dass unser Körper gesund ist.

Ihr seht eigentlich hat die gesamte Menschheit zusammengearbeitet und die ganze Natur ist miteinander im Einklang nur um uns so eine kleine Reise zu ermöglichen!

 

Das ist das tragische, das wir so vieles als selbstverständlich nehmen und dabei übersehen was für ein Wunder jedes Ding und jedes kleine Ereignis tatsächlich ist.

Aber wenn es uns einmal bewusst geworden ist finden wir immer eine Vielzahl von Sachen für welche wir Dankbar sein können. Der heroische Mensch ist sogar für jede Niederlage und für jeden Schmerz dankbar da er ihn stärker macht und höher hinauf auf seinem Weg bringt.

Das entscheidende was man bei der Dankbarkeit wissen muss ist das Ressonanzgesetz: Was auch immer ich gebe das bekomme ich auf die eine oder andere Art wieder zurück. Und wenn du Dankbarkeit für eine Sache gibst wirst du auch mehr davon in dein Leben bekommen.

Das Wissen kann man zum Beispiel ganz klar in allen Religionen erkennen auch wenn dort meist vergessen wurde warum man es tut. In jeder Religion wird man dazu angehalten Opfer zu bringen - Geld das man in einen Opferstock wirft, Essen und andere Gegenstände die man einem Tempel stiftet oder in einem heiligen Feuer verbrennt.

Diejenigen welche diese Opfer in die Religionen eingeführt hatte wussten gum das Gesetz der Anziehung.

Man kann es sogar heute noch bei vielen sehr reichen Menschen beobachten welche viel Geld stiften oder für Hilfsprojekte geben – auch sie wissen um dieses Geheimnis.

Deswegen ist es auch für jeden Helden unglaublich wichtig manchmal einen Moment inne zu halten und wirklich Dankbar für etwas oder jemanden zu sein. So dankbar, dass du es in deinem tiefsten Innersten, in deiner Seele spürst und dann lass dich überraschen: Die Welt ist voller Wunder!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heldenreise